Hausverwaltung Ricardo
 
.

Wohnhaus in Altenessen

Bischoffstraße / Basunestraße in Essen

Dieses Wohnhaus mit 12 Wohnungen wird voraussichtlich Ende 2018 fertiggestellt und biete einen behaglichen Platz zum Leben,
sowie eine Praxis und Büro.

Nahezu alle Bereiche, einschließlich der Außenanlagen, sind ebenerdig angelegt. Alle Räume sind mit Sat-TV und Telefonanschluss
sowie einer leicht bedienbaren Rufanlage ausgestattet.

Ferner haben alle Wohnungen, ein Bad mit begehbare Dusche, WC und Waschgelegenheit.
Entweder sind Balkone oder Terrassen vorhanden. Die Wohnungen haben eine Größe von 60 bis 107 Quadratmeter.

Alle Etagen sind auch über die Aufzugsanlage zu erreichen. Die Heizungsanlage wird über das Fernwärmenetz betrieben.

Umgebung

Unsere Wohnungen befinden sich in zentraler Lage.

Der zentralen Lage ist es zu verdanken, dass einerseits Einkaufsmöglichkeiten und andererseits gute Verkehrsverbindungen nur einen Katzensprung weit entfernt sind.
Über die L448 gelangt man schnell in das Essener Zentrum im Süden.
Die A42 ist mit dem PKW in 2 Minuten erreichbar. Mit den Buslinien 162 und 172
( Haltestelle vor dem Haus ) erreicht man in wenigen Minuten das Altenessener Zentrum (u.a. Allee Center ) sowie den Stadtbahnanschluss zur Innenstadt am Karlsplatz. 


ÖPNV-Anbindungen

Zentrale Haltestelle

 - Bischoffstraße / Karlstraße 

 - Buslinien 162 und 172

Nächstgelegener Bahnhof: Essen-Altenessen

 - S2 über Oberhausen nach Duisburg und über Gelsenkirchen nach Dortmund.
 - RE3 über Oberhausen, Duisburg, Krefeld nach Mönchengladbach und über Gelsenkirchen, Dortmund nach Hamm.

U-Bahn

 - U11 nach Gelsenkirchen Buerer Str. und von Karlsplatz über Essen Hbf. zur Messe/Gruga.
 - U18 nach Karlsplatz und über Hbf. nach Mülheim Ruhr Hbf.

Straßenbahn

 - 106 über Essen Hbf., Rüttenscheid, Holsterhausen nach Bergeborbeck.

Busse:

 - 140 nach Borbeck und Stoppenberg.

 - 162/172 Stadtteil-Rundfahrtbus in Altenessen-Nord.

 - 170 nach Borbeck und über Katernberg, Kray nach Steele.

 - 183 von Karlsplatz über Altenessen Bhf. , Stoppenberg nach Katernberg.

 - 196 berührt Altenessen-Süd in Richtung Stadthafen und in Richtung Essen-West über Essen Hbf.


Sehenswürdigkeiten:

Der Rhein-Herne-Kanal und die bewanderbare Schurenbachhalde im Norden, der Kaiser-Wilhelm-Park in der Mitte und der Helenenpark im Süden Altenessens sind allesamt heißgeliebte Freizeitwerte des großen Stadtteils im Essener Norden. Streng genommen, den Verwaltungslinien gemäß, müsste man ihn geteilt betrachten: Altenessen-Nord und -Süd. Aber das tun die Bewohner auch nicht. Sie teilen Freud' und Leid, und beides ist oft verknüpft. Die Idee, mit der Wilhelm-Nieswandt-Allee die Altenessener Straße zu entlasten, die Umbauten an der S-Bahn, die Bauten für den U-Bahn-Anschluss - das hat alle einige Nerven gekostet. Doch dürfte die Sanierung der Nord-Süd-Achse (mit schönen neuen Wohnbauten sogar an der Durchgangsstraße Wilhelm-Nieswandt-Allee) dem ganzen Stadtteil Schwung geben. Ihn hat der Rückgang der klassischen Ruhr-Industrien besonders getroffen, doch brächte er mit seinen gut verteilten Gewerbegebieten (auch Stauder braut hier!), Wohnbereichen und Erholungsanlagen für wirtschaftlichen Aufwind gute Voraussetzungen mit.

Krankenhäuser

- Kath. Klinikum Essen (Marienhospital),
   Hospitalstraße 24 - 45329 Essen

Uniklinikum Essen
   Hufelandstraße 55 - 45147 Essen 

Elisabeth-Krankenhaus
   Klara-Kopp-Weg 1 - 45138 Essen